011 Voels am Schlern 

Als die Sonne heiß vom Himmel strahlte, verbrachten acht Frauen mit Wanderführerin Erika Dülmer vom 22. 06. – 01. 07. 2019 zehn Tage in Völs am Schlern.

 

 

Standquartier war das traditionsreiche Hotel Rose Wenzer in zentraler Lage, von wo aus wir mit Bus und Umlaufbahn rasch auf der Seiser Alm waren, dem Hauptziel unserer Wandertage.
War es die Panoramarunde um den Puflatsch, die Wanderung über den Monte Piz, Auf- und Abstiege über die Murmeltier- und Mahlknechthütte, stets waren wir begeistert von den Blumenwiesen und den weiten Ausblicken, die sich uns von den Wegen und Hütten in die österreichischen und italienischen Alpen boten. Die drei mutigsten Frauen wagten sogar den langen Aufstieg zu den Schlernhäusern mit dem anstrengenden Abstieg. Ohne Anfahrt führte eine andere Wanderung vom romantischen Völser Weiher hinauf zur Tuffalm und Hofer Alpe, wo wir uns wie überall in den Hütten mit Knödelsuppe oder Kaiserschmarren stärken konnten.
An den beiden Sonntagen, die am Anfang und Ende unseres Aufenthaltes standen, erlebten wir zwei Südtiroler Feste mit großer Prozession nach dem Gottesdienst: Frauen und Männer zogen in ihren Trachten durch das Dorf, einige schleppten riesige Fahnen. Es waren das Fronleichnamsfest und das Herz-Jesu-Fest, das am Abend mit Bergfeuern ausklang. Wir konnten sie von der Terrasse unseres Hotels aus sehen, wo wir jeden Abend das reichhaltige Menu einnahmen – mit direktem Blick auf den Schlern. Der Abschied fiel nicht leicht und wir dankten Erika, die uns diese wunderbaren Tage ermöglicht hatte.
(Siehe auch Bildergalerie)
Therese Zilligen