DSC05243 Wörishofen


Vom 13. – 19. Mai 2018 verbrachten elf Teilnehmer unter Leitung von Oswald Hentges und Lothar Thösen abwechslungsreiche Tage in dem bekannten Kurort Bad Wörishofen.

 

 

Die Anreise mit eigenen Rädern erfolgte mit dem Radlerbus Thösen und die Unterkunft mit Halbpension war im Kneippianum, dessen Gründung auf den bekannten Pfarrer Kneipp zurückgeht, direkt am Kurpark gelegen. Frühaufsteher hatten die Gelegenheit zu einem Wasserguss und der Teilnahme an der Gymnastik im Park.
An vier Tagen wurden Radtouren unternommen, überwiegend auf flachen Straßen im Unterallgäu, die erste über die schmucken Dörfer Kirchdorf, Türkheim, Schlingen und Stockheim, stets weite Landschaften im Blick, teils der Wertach entlang. Die zweite führte über Dorschhausen nach Mindelheim, wo wir die historische Altstadt besichtigen, und über Altensteig wieder zurück zum Kurort, wo wir noch einen Abstecher zur modernen Gartenstadt machten.
Den Regentag in der Wochenmitte nutzten einige von uns zum Besuch der großartigen Therme, ehe wir am Donnerstag und Freitag wieder auf die Räder stiegen. Wir schauten uns die Altstadt von Kaufbeuren an und mühten uns über einige Anstiege zum ehemaligen Kloster Irrsee mit seiner prachtvollen barocken Kirche und dem einladenden Klosterbräu, das wir zur Rast nutzten.
Die letzte Tour hatte zum Ziel Landsberg am Lech, wo wir uns wieder Zeit für die historische Altstadt nahmen, diese Strecke war mit 60 km die längste in einer Summe von ca. 200 km. Unser Dank gebührt den Organisatoren, die uns diese Woche ermöglicht hatten.
(Therese Zilligen)