Wanderwoche im Erzgebirge 09. - 15.07.2017

Vom 09.- 15.07.2017 verbrachten 26 Wanderer und Wanderführer Thomas Geiben sowie Organisatorin Karin Holland eine Wanderwoche im Erzgebirge.

Am 1. Tag erfolgte die Anreise mit Bus ins Quartier „Ferienhotel Markersbach“.

Am 2. Tag besichtigten wir das Pumpspeicherwerk Markersbach mit Unter-und Oberbecken (300 m Höhendifferenz). Auf einer kleinen Wanderung (7 km) umrundeten wir den unteren Stausee.

Am 3. Tag wanderten wir, leider bei Regen, durch viel Wald von Markersbach nach Neudorf (13 km). Nach Einkehr in der urigen „Gaststub zr Bimmelbah“ ging es mit der Fichtelbergbahn nach Oberwiesenthal zur Führung im Sportmuseum und Freizeit.

Der 4. Tag stand ganz im Zeichen der Bäderstadt Karlsbad (Karlovy vary). Nach einem geführten Stadtrundgang hatten wir Zeit für einen individuellen Ortsrundgang.

Am 5. Tag wanderten wir von Markersbach über Scheibenberg und Schlettau (Einkehr im Schloss-Café) mit vielen Fernblicken über offene Fluren nach Annaberg-Buchholz (16 km). Dort folgte ein geführter Besuch des Adam-Ries-Hauses und Freizeit zur Stadtbesichtigung, besonders der St. Annenkirche.

Der 6. Tag brachte den „Höhepunkt“. Bei Oberwiesenthal überquerten wir die Grenze und wanderten 10 km durch stille, unberührte Natur in Tschechien (Loucná – Königsmühle – Háj- Selsky Ies). Dann brachte uns Deutschland´s älteste Schwebebahn (1924) auf den höchsten Berg im deutschen Erzgebirge, den Fichtelberg (1.214 m), mit Blick auf den benachbarten höchsten Berg des ganzen Erzgebirges, den Keilberg (1.244 m), auf tschechischer Seite. Abschließend kehrten wir zum Kaffeetrinken im Hotel des Skisprung-Olympiasiegers Jens Weißflog ein, der uns persönlich Autogrammkarten überreichte.

Sicher gelangten wir am 7. Tag mit dem Bus nach Trier zurück. Eine gelungene Reise, für die die Teilnehmer sich bei Wanderführer und Organisatorin bedankten.

Gefallen hat uns auch ein netter Wandererspruch auf der Distanzsäule am Markt von Oberwiesenthal:
„Wer reisen will, der schweig fein still.
Tritt an am frühen Morgen.
Geh steten Schritt, nehm nicht viel mit
und lasse heim die Sorgen.“

 Reisebeschreibung und Fotos: Rita Becker

  • 01_Ferienhotel_Markersbach
  • 02_Pumpspeicherwerk_Markersbach
  • 03_Unterbecken
  • 04_Wald_bei_Markersbach
  • 05_Blick_vom_Oberbecken
  • 06_Regenwanderung_nach_Neudorf
  • 07_Gaststub_zr_Bimmelbah
  • 08_Fichtelbergbahn
  • 09_Markt_Oberwiesenthal
  • 10_Distanzsäule_Oberwiesenthal
  • 11_Grandhotel_Pupp_Karlsbad
  • 12_Marktkolonaden_Karlsbad
  • 13_Jugendstilhaus_Karlsbad
  • 14_Mühlbrunnkolonaden_Karlsbad
  • 15_vor_Scheibenberg
  • 16_Scheibenberg_mit_Orgelpfeifen
  • 17_hinter_Schlettau
  • 18_Markt_Annaberg
  • 19_Kanzeldetail_St_Annenkirche
  • 20_tschechiche_Grenze
  • 21_Oberwiesenthal_vor_Fichtelberg
  • 22_Keilberg_Tschechien
  • 23_im_tschech_Erzgebirge
  • 24_auf_dem_Fichtelberg